Venezia capovolta

Wenn er bereits eine Woche in Venedig zugebracht hat, Gassen, Kanäle und die kleinen, versteckten Winkel scheinbar zur Genüge, sowohl mit der Seele als auch mit der Kamera, aufgenommen hat, was fängt der begeisterte Fotograf an, so er die Freude hat, eine zweite Woche in dieser einzigartigen Stadt zu verbringen? Vielleicht hat er ja Glück und einen Tag vor seiner Ankunft hat sich das Acqua alta zum größten Teil wieder in die Lagune zurückgezogen. Vor seinen Füßen kann er plötzlich ein Doppelgänger-Venedig entdecken. Zum großen Amüsement der Passanten fängt er an, von halsbrecherischen Untersätzen aus, das Pflaster zu fotografieren. Manch einer durchschaut das Vorhaben und macht seine Freunde auf die Bilder in den Pfützen aufmerksam. Nach einiger Zeit nickt man sich lächelnd zu und geht seiner Wege.


  • Venezia Capovolta - Reinhold Schultheiß / Garreth Broke